Demografietagung
"Aktiv älter werden"

 

21. März 2018 | SpOrt Stuttgart

 

Demografietagung

"Aktiv älter werden"

 

Der organisierte Sport leistet einen wichtigen Beitrag, die Gesundheit der immer älter werdenden Gesellschaft möglichst lange zu erhalten. Es gilt, geeignete Konzepte und Programme für die Zielgruppe der Älteren zu entwickeln und auf deren Bedürfnisse zu reagieren. Einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Angebotsgestaltung kann aber auch der Aufbau bzw. die Nutzung geeigneter kommunaler Netzwerke leisten. Dadurch können hilfreiche Kooperationen erreicht und Angebote sinnvoll abgestimmt werden.

In Kooperation mit dem Demografiebeauftragten des Landes Baden-Württemberg veranstaltet der WLSB am 21. März 2019 deshalb die Demografietagung "Aktiv älter werden", moderiert von Jürgen Klotz (SWR). Die Tagung bringt kommunale Entscheidungsträger sowie Vereinsvertreter und -verantwortliche zusammen, um über dieses gesamtgesellschaftliche Thema zu informieren und diskutieren. Neben Fachvorträgen des Demografiebeauftragten sowie Experten aus der Wissenschaft können die Teilnehmer verschiedene Impulsrunden besuchen, in denen sie praktische Anregungen zur Gestaltung altersgerechter Sport- und Bewegungsangebote sowie zur Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Sportvereinen erhalten.

 

Fachvorträge am Vormittag, Impulsrunden am Nachmittag

Nachdem der Demografiebeuftragte Thaddäus Kunzmann einen Überblick über das Thema und die Strategie des Landes Baden-Württemberg gegeben hat, werden Prof. Dr. Ansgar Thiel (Uni Tübingen) und Prof. Dr. Andreas Kruse (Uni Heidelberg) am Vormittag über das Thema "Altern" und die Bedeutung von Prävention und Bewegung für die Gesundheit referieren.

Am Nachmittag erhalten die Teilnehmer in vier verschiedenen Impulsrunden praktische Anregungen zur Gestaltung altersgerechter Sport- und Bewegungsangebote sowie der Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Sportvereinen.

 
Lizenzverlängerung

Für die Teilnahme an der Gesamt-Veranstaltung können 5 Lerneinheiten (LE) zur Lizenzverlängerung für ÜL C Breitensport und Vereinsmanager C angerechnet werden. Die Anerkennung anderer Lizenzprofile klären Sie bitte mit dem zuständigen Fachverband.

 

Teilnahmegebühr und Verpflegung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Verpflegung, bereitgestellt von unserem Cateringpartner braun. Sport GmbH, ist inklusive.

 

Weitere Hinweise

Wir versuchen, allen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen. Sollten Sie Unterstützungsbedarf benötigen, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an. Falls Sie unsicher sind, ob eine Teilnahme für Sie möglich ist, sprechen Sie uns einfach an und wir versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

Impulsrunden

Wie verändert sich die Bevölkerung bis ins Jahr 2035 in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Landkreis? Inwiefern unterscheiden sich eher städtische Gebiete von ländlichen? Und vor allem: Was bedeutet dies für den Sport bzw. den Sportverein der Zukunft? In Kooperation mit dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg wird diese Impulsrunde Prognosen der demografischen Entwicklung bis in Jahr 2035 liefern und die Bedeutung dieser für den Sport mit Ihnen diskutieren.

Referenten: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, WLSB

Eine wichtige Aufgabe der kommunalen Gesundheitsförderung besteht darin, den Alltag der Menschen gesundheitsförderlich zu gestalten und optimale Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Bürger/innen möglich lange in ihrem vertrauten Umfeld "gesund" leben können. Ein Ansatzpunkt, um die älteren Menschen zu unterstützen, ist die Bewegungsförderung in ihrer Lebenswelt z.B. durch passende Angebote vor Ort. Sportvereine sind als die Spezialisten für Bewegungs- und Sportangebote dabei ein wertvoller und kompetenter Partner für die Kommune. Hier gibt es bereits viele Ansatzpunkte für Kooperationen zwischen örtlichen Sportvereinen und kommunalen Einrichtungen und Verwaltungen, die verschiedene Aspekte und Modelle der Bewegungsförderung aufgreifen.

Referenten: Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart, Gesundheitsamt

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit in lokalen Netzwerken ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, um möglichst viele Menschen zu erreichen und die Gesunderhaltung der Bevölkerung auch langfristig und nachhaltig zu sichern. Nur so können die einzelnen Kräfte gebündelt werden und wichtige Voraussetzungen für ein aktives und bewegtes Leben in der Gemeinde geschaffen werden. An Beispielen aus der Praxis soll aufgezeigt werden, wie durch gelungene Vernetzung sowohl die beteiligten Partner als auch die älteren Menschen in der Umgebung von einem vielfältigen Angebot profitieren.

Referenten: TV Nellingen e.V. (Netzwerk Demenz), Spvgg Besigheim e.V. (lokale Allianz Besigheim)

Die demografischen Entwicklungen bringen auch eine Veränderung in der Nachfrage von Sport- und Bewegungsangeboten mit sich. Die "Älteren" sind die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe und damit auch für Sportvereine eine Zielgruppe mit Zukunftsperspektive. Ein Blick in die Mitgliederstatistik zeigt deutlich: Der Anteil älterer Menschen in den Vereinen steigt kontinuierlich und Sportvereine sind gut beraten, adäquate Angebote in ihre Vereinspalette zu integrieren, um die Mitgliedergruppe auch weiterhin für Sport und Bewegung im Verein zu begeistern. Das ist für Vereine eine große Herausforderung – aber auch eine große Chance. Da es sich bei den "Älteren" um eine sehr heterogene Gruppe handelt sind vielseitige, attraktive und flexible Angebote gefragt, um den unterschiedlichen Motiven und Bedürfnissen der Zielgruppe gerecht zu werden.

Referenten: TV Cannstatt e.V., TSV Steinhaldenfeld e.V.

Die Hauptredner bei der Demografietagung

Programm

ab 9:30 Uhr:                 Ankommen, Anmeldung und kleiner Imbiss

10:00–10:10 Uhr:         Begrüßung durch Andreas Felchle, WLSB-Präsident
10:10–10:20 Uhr:         Grußwort von Volker Schebesta, Staatssekretär im Kultusministerium

- Strategie des Landes Baden-Württemberg

- Bedeutung des Sports

- Ziele der Veranstaltung

Referent: Thaddäus Kunzmann, Demografiebeauftragter des Landes Baden-Württemberg

- Teilhabe im hohen Alter als Aufgabe, Recht und Erfüllung – Referent: Prof. Dr. Andreas Kruse (Universität Heidelberg)

- Prävention, Gesundheit und Bewegung – Referent: Prof. Dr. Ansgar Thiel (Universität Tübingen)

11:45–12:00 Uhr:         Interviewrunde

12:00–12:45 Uhr:         Mittagspause

Wählen Sie bei Ihrer Anmeldung, welche der Impulsrunden Sie belegen möchten:

- Demografische Entwicklung – ein Blick in die Zukunft

- Kommunale Bewegungsförderung – Sportverein und Kommune gemeinsam aktiv

- Lokale Netzwerke – Zusammenarbeit mit Partnern

- Zielgruppenorientierte Angebote – Möglichkeiten für Sportvereine

Wählen Sie bei Ihrer Anmeldung, welche der Impulsrunden Sie belegen möchten:

- Demografische Entwicklung – ein Blick in die Zukunft

- Kommunale Bewegungsförderung – Sportverein und Kommune gemeinsam aktiv

- Lokale Netzwerke – Zusammenarbeit mit Partnern

- Zielgruppenorientierte Angebote – Möglichkeiten für Sportvereine

15:15–15:45 Uhr:         Abschluss
15:45-16:00 Uhr:          Verabschiedung
 
 
In Zusammenarbeit mit
dem Demografiebeauf-
tragten des Landes
Baden-Württtemberg
 
 
Logo Demografiebeauftragter
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Weitere Informationen Ok