Stuttgarter Rasentag

 

13. Februar 2020 | SpOrt Stuttgart

 

13. Stuttgarter Rasentag

 

Die fachgerechte und ökonomische Pflege von Sportrasen erfordert mehr als einen grünen Daumen. Umfassendes Fachwissen ist notwendig, damit der Sportrasen langfristig den Anforderungen von Nutzern und Umweltschutz genügt. Zudem gilt es, Regelwerke aus dem Landschafts- und Sportplatzbau, Nachhaltigkeitsaspekte beim Ressourceneinsatz und das Kleinklima von Sportanlagen zu berücksichtigen sowie aus einer Vielzahl an Rasen- und Bodenpflegemaßnahmen die richtigen Strategien auszuwählen und in die Arbeitsroutine einzuflechten.

Das neueste Wissen dazu vermittelt der WLSB gemeinsam mit dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württtemberg e.V. rechtzeitig vor dem Frühjahr beim Stuttgarter Rasentag am 13. Februar 2020 im SpOrt Stuttgart, der erneut im Zeichen der Nachhaltigkeit steht. Fachleute aus Sport-, Grünflächen- und Tiefbauämtern, Berufspraktiker, Landschaftsarchitekten sowie interessierte Vereinsvertreter sind eingeladen, sich in Fachvorträgen und auf der begleitenden Messe rund um die Sportrasenpflege und -wartung zu informieren.

 

Vorträge von Experten aus Forschung und Wirtschaft

Das Programm des 13. Stuttgarter Rasentags bietet wieder eine große Bandbreite an Vorträgen: vom Zusammenspiel von Nutzung und Pflege eines Sportrasens über den Pflanzenschutz bis hin zur Anwendung moderner Akkutechnik bei Grünflächenpflegearbeiten. Anerkannte Experten aus Forschung und Wirtschaft liefern hierzu neueste Erkenntnisse. Zudem steht das Wassermanagement auf Sportrasenflächen im Fokus des Rasentags: Wie kann Wasser ressourcenschonend und effizient gesammelt sowie gespeichert werden? Wie sehen geeignete Beregnungsstrategien tatsächlich aus? Wie können Material und Kosten gespart werden?

 

Produktneuheiten aus der Rasenbranche auf begleitender Fachmesse

Bei der begleitenden Fachmesse im Atrium des SpOrt Stuttgart können sich Entscheidungsträger über die neuesten Produkte aus Sportplatzbau, -pflege und -sanierung informieren und mit erfahrenen Praktikern aus der Branche Kontakte knüpfen. Außerdem bietet sich beim 13. Stuttgarter Rasentag die Gelegenheit, mit Kommunal- und Vereinsvertretern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

 

Anmeldung und Teilnahmegebühr

Teilnehmer können sich über das Online-Formular für den Stuttgarter Rasentag anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 € (inkl. MwSt.). Darin ist die Verpflegung enthalten.

Anmeldeschluss ist der 5. Februar 2020.

 

Anerkennung als Fort-/Weiterbildung

Die Veranstaltung wird als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von drei Unterrichtsstunden für die Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) in der Fachrichtung Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt.

 

Programm

 

08:30 - 09:30 Uhr:         Anreise, Ausgabe der Seminarunterlagen, Öffnung der Ausstellung
Andreas Felchle, Präsident des WLSB e.V.

Dipl.-Ing. (FH) Robert Hoffner, Leiter des Geschäftsbereichs Sportstätten, Bewegungsräume und Kommunalberatung, WLSB e.V.

Dipl.-Ing. (FH) Marco Riley, Referent des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e. V.

Dr. Klaus G. Müller-Beck, Ehrenmitglied der Deutschen Rasengesellschaft e.V., Ehrenmitglied im Greenkeeper Verband Deutschland e.V.
10:50 - 11:20 Uhr:         Kaffeepause und Ausstellung
Dipl.-Ing. Klaus W. König, Architekt und Sachverständiger
12:20 - 13:20 Uhr:         Mittagspause und Ausstellung
Dr. agr. Harald Nonn, Vorsitzender der Deutschen Rasengesellschaft e.V., Eurogreen GmbH
Prof. Dipl. agr. Biologe Martin Bocksch, Verbandsreferent des Deutschen Rollrasen Verbandes
14:35 - 15:05 Uhr:         Kaffeepause und Ausstellung
Fa. Stihl
Dipl.-Ing. (FH) M (Eng) Robert Hoffner, Landschaftsarchitekt bdla

 

Hier können Sie das Gesamtprogramm als PDF herunterladen.
 
 
In Zusammenarbeit mit
dem Verband Garten-,
Landschafts- und
Sportplatzbau Baden-
Württtemberg e. V.
 
 

Logo Galabau

 

 

 

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.