Willkommens-Slider Regionalforum "Frauen im Sport"

 

 

WLSB-Regionalforum "Frauen im Sport"

Erfolgreiche Kommunikation

 

 

4. November 2017  |  SpOrt Stuttgart

 

 

 

WLSB-Regionalforum "Frauen im Sport"

Schwerpunkt: Erfolgreiche Kommunikation

 

Über 40 Prozent der Mitglieder in baden-württembergischen Sportvereinen sind weiblich. Deutlich weniger davon sind in einem Ehrenamt aktiv. Und nur in jedem neunten Sportverein steht eine Frau an der Spitze. Frauen sind in Führungs- und damit auch in Entscheidungsgremien des organisierten Sports immer noch deutlich unterrepräsentiert. Dabei sind Frauen eine große Chance für den Sport, ob als aktive Sportlerinnen, Übungsleiterinnen oder eben in Führungspositionen.

Als größtes existenzbedrohendes Problem der Vereine weist der Sportentwicklungsbericht 2015/2016 die Gewinnung und Bindung ehrenamtlicher Funktionsträger/innen aus. Vereine und Verbände können diese Herausforderung nur meistern, wenn sie strategische Personalentwicklung betreiben und das Potential von Frauen stärker nutzen als bisher. Die Ergebnisse der Sportentwicklungsberichte belegen auch, dass Vereine mit höherem Frauenanteil im Vorstand weniger existenzielle Probleme beklagen. Wer sich zukunftsorientiert aufstellen will, braucht also das Engagement und die Kompetenzen von Männern und Frauen.

Die zweite Auflage des WLSB-Regionalforum "Frauen im Sport", die sich sowohl an Frauen als auch an Männer richtet, rückt das Thema "Kommunikation" in den Mittelpunkt: Wie können sich Frauen in der Männerdomäne im Sport durchsetzen? Welche Rolle spielt dabei die verbale und nonverbale Kommunikation? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie beim Regionalforum "Frauen im Sport" am 4. November im SpOrt Stuttgart, unterstützt von der SportRegion Stuttgart.

 

Impuls, Gesprächsrunde und Fachvorträge

Zu Beginn der Veranstaltung wird Katja Kraus, ehemalige Fußballspielerin und Fußballfunktionärin, einem Impuls zum Thema "Welche Rolle spielt Kommunikation, um Erfolg zu haben?" geben. Seit Juli 2013 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der Sportmarketingagentur Jung von Matt/sports, seit Mai 2014 Mitglied im Adidas-Aufsichtsrat. Zuvor war Katja Kraus Pressesprecherin von Eintracht Frankfurt und Vorstandsmitglied beim Hamburger SV für die Bereiche Marketing und Kommunikation.

Im Anschluss beschäftigen sich Katja Kraus und WLSB-Präsident Andreas Felchle in einer Gesprächsrunde mit der Frage, wie es Frauen gelingen kann, sich in der Männerdomäne im Sport durchzusetzen.

Nach der Mittagspause folgen Vorträge von Sigfried Bütefisch und Petra Hornberger zu verbaler und nonverbaler Kommunikation. Durch das Programm führt Regina Saur, Sportredakteurin und Moderatorin in der SWR-Fernsehredaktion in Stuttgart.

 

Lizenzverlängerung

Für die Teilnahme an der Gesamtveranstaltung können 6 Lerneinheiten (LE) zur Lizenzverlängerung der DOSB-Lizenz Vereinsmanager C angerechnet werden. Die Anerkennung anderer Lizenzprofile klären Sie bitte mit dem zuständigen Fachverband.

 

Teilnahmegebühr und Anmeldefrist

Die Teilnahme am Regionalforum "Frauen im Sport" ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 23. Oktober 2017.

Referenten/innen, Gesprächspartner/innen und Moderation

Programm

09:30 Uhr:                    Ankommen und Anmeldung
Dr. Barbara Oettinger, Vorsitzende des Frauenbeirats

Moderation: Regina Saur, SWR

Katja Kraus, Jung von Matt/sports und ehemaliges Vorstandsmitglied Hamburger SV
Katja Kraus, Jung von Matt/sports

Andreas Felchle, WLSB-Präsident

12:00 – 13:00 Uhr:       Mittagspause
Referent: Siegfried Bütefisch
14:15 – 14:30 Uhr:       Kaffeepause
Referentin: Petra Hornberger
15:45 – 16:00 Uhr:       Blick auf den Tag
ca. 16:00 Uhr:              Ende des Regionalforums